Xojo Conferences
MBSSep2018MunichDE
XDCMay2019MiamiUSA

Postcript Name von Fonts (Real Studio network user group Deutschland Mailinglist archive)

Back to the thread list
Previous thread: PrinterSetup String
Next thread: Linuxanwendungen


Probleme mit String Bearbeitung   -   Markus Schnell
  Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Christian Schmitz
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Christian Schmitz
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Christian Dorn
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   Re: Postcript Name von Fonts   -   realbasic online.de
   Re: Postcript Name von Fonts   -   Stefan Mettenbrink
   alternative zu apple script unter windows?   -   Gerhard Lang

Postcript Name von Fonts
Date: 20.01.13 21:28 (Sun, 20 Jan 2013 21:28:26 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
Für meine Anwendung nutze ich folgende Routine um einen Font zu
wählen (Ausschnitt aus dem Open-Event eines Popup Menüs):
Anzahl = FontCount - 1
for i = 0 to Anzahl
name.Append Font(i)
next

Damit bekomme ich zwar die Schriftnamen, ich beötige aber den
Postscript-Namen.

So zeigt mir die Schriftsammlung den Namen "Lucida Grande", den ich mit
der Routine ebenfalls bekome, der Postscript-Name lautet aber
"LucidaGrande".
Meist reicht es, die Leerzeichen zu entfernen. Allerdings gibt es aber
auch beispielsweise "Hoefler Text" mit Postscript-Namen
"HoeflerText-Regular" oder "Arial Black Standard" mit Postscript-Namen
"Arial-Black".

Hat jemand eine Idee, wie ich den Postscript-Namen der Fonts bekomme?

Gruß, Stefan Mettenbrink.

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 25.01.13 15:40 (Fri, 25 Jan 2013 15:40:49 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
Christian Schmitz wrote:

> Bei Windows/Linux kannst du höchstens DynaPDF nehmen, weil Windows selbst nichts zu Postskript weiß.

Ach ja, da braucht man ja auch noch Ghostscript :-(

Gruß, Stefan Mettenbrink.

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 25.01.13 10:44 (Fri, 25 Jan 2013 10:44:36 +0100)
From: Christian Schmitz

Am 25.01.2013 um 07:47 schrieb Stefan Mettenbrink <<email address removed>>:

> Den Beispielen nach zu urteilen, funktioniert das nur unter Mac OS. Oder
> habe ich etwas übersehen?


Natürlich sind die ATS Klassen nur für Mac.

Bei Windows/Linux kannst du höchstens DynaPDF nehmen, weil Windows selbst nichts zu Postskript weiß.

Greetings
Christian

--
R

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 25.01.13 07:47 (Fri, 25 Jan 2013 07:47:11 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
Christian Schmitz wrote:

> ATSFontFindFromPostScriptNameMBS
> ATSFontMBS PostscriptName
> DynapdfMBS ksmPostScriptName
> NSFontDescriptorMBS postscriptName
>
> passen schon mal alle.

Den Beispielen nach zu urteilen, funktioniert das nur unter Mac OS. Oder
habe ich etwas übersehen?

Gruß, Stefan Mettenbrink.

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 23.01.13 05:28 (Wed, 23 Jan 2013 05:28:21 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
Christian Schmitz wrote:

> Habt ihr mal gesucht?

Ich mus gestehen, das habe ich nicht. :-(

> Ich glaube zum ATSFont* gibt es ein Beispiel, was die Fontliste beim Mac anzeigt mit QuickTime Family Name und Postskript.

Dann werde ich mir das mal anschauen. Danke.

Gruß, Stefan Mettenbrink.

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 22.01.13 22:36 (Tue, 22 Jan 2013 22:36:48 +0100)
From: Christian Schmitz

Am 22.01.2013 um 20:27 schrieb Stefan Mettenbrink <<email address removed>>:

> Christian Dorn wrote:
>
>> Da fällt mir gerade ein: hat mein Namensvetter evtl. eine Lösung in
>> seiner bescheidenen Plugin-Sammlung?
>
> Insgeheim hatte ich auf ihn gehofft ...

Habt ihr mal gesucht?

ATSFontFindFromPostScriptNameMBS
ATSFontMBS PostscriptName
DynapdfMBS ksmPostScriptName
NSFontDescriptorMBS postscriptName

passen schon mal alle.

Ich glaube zum ATSFont* gibt es ein Beispiel, was die Fontliste beim Mac anzeigt mit QuickTime Family Name und Postskript.

Gruß
Christian

--

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 22.01.13 20:27 (Tue, 22 Jan 2013 20:27:11 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
Christian Dorn wrote:

> Da fällt mir gerade ein: hat mein Namensvetter evtl. eine Lösung in
> seiner bescheidenen Plugin-Sammlung?

Insgeheim hatte ich auf ihn gehofft ...

Gruß, Stefan Mettenbrink.

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 22.01.13 20:03 (Tue, 22 Jan 2013 20:03:17 +0100)
From: Christian Dorn

Am 22.01.2013 um 19:39 schrieb Stefan Mettenbrink:

> <email address removed> wrote:
>
>> ich habe vor ein paar Jahren mal vor dem selben Problem gestanden.
>> Leider konnte ich es damals – trotz Hilfe aus der engl. NUG Liste
>> – nicht lösen.
>
> Oh, Schade :-(
> Ich nutze derzeit ja auch noch RS 2010r1 (zumindest bis zum neuen
> Lizenzmodell). Weiß jemand, ob sich in der Zwischenzeit im Bereich
> Fonts etwas getan hat?

Ich benutze noch RS 2009, habe aber immer mal wieder einen Blick auf
die neuen Versionen geworfen. Änderungen im Bereich "Fonts" sind mir
leider nicht aufgefallen.

> Die englische Liste ist sicher eine gute Anlaufstelle, meine
> Englischkenntnisse sind aber nicht berauschend :-(
> Da frage ich nur ungern nach.

Manchmal muss man eben über seinen Schatten springen ;-)

>> Evtl. kann Dir aber die MacOSlib weiterhelfen.
>
> Es ginge mir nicht nur um Mac OS, ich hätte das schon auch gern
> für Windows und Linux.

Dann bleibt Dir wohl ohnehin keine Wahl, als Dich in die
entsprechenden APIs einzulesen.

>> MacOSlib: http://code.google.com/p/macoslib/
>
> Muss ich mir mal in Ruhe ansehen. Ist ebenfalls in englisch.
>
> Danke für Deinen Hinweis.
>
> Gruß, Stefan Mettenbrink.

Da fällt mir gerade ein: hat mein Namensvetter evtl. eine Lösung in
seiner bescheidenen Plugin-Sammlung?

Gruß,
Christian

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 22.01.13 19:39 (Tue, 22 Jan 2013 19:39:13 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
<email address removed> wrote:

> ich habe vor ein paar Jahren mal vor dem selben Problem gestanden.
> Leider konnte ich es damals – trotz Hilfe aus der engl. NUG Liste
> – nicht lösen.

Oh, Schade :-(
Ich nutze derzeit ja auch noch RS 2010r1 (zumindest bis zum neuen
Lizenzmodell). Weiß jemand, ob sich in der Zwischenzeit im Bereich
Fonts etwas getan hat?

Die englische Liste ist sicher eine gute Anlaufstelle, meine
Englischkenntnisse sind aber nicht berauschend :-(
Da frage ich nur ungern nach.

> Evtl. kann Dir aber die MacOSlib weiterhelfen.

Es ginge mir nicht nur um Mac OS, ich hätte das schon auch gern
für Windows und Linux.

> MacOSlib: http://code.google.com/p/macoslib/

Muss ich mir mal in Ruhe ansehen. Ist ebenfalls in englisch.

Danke für Deinen Hinweis.

Gruß, Stefan Mettenbrink.

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 22.01.13 19:32 (Tue, 22 Jan 2013 19:32:07 +0100)
From: realbasic online.de
Hallo Stefan,

ich habe vor ein paar Jahren mal vor dem selben Problem gestanden.
Leider konnte ich es damals – trotz Hilfe aus der engl. NUG Liste –
nicht lösen. Mit Rb-Mitteln allein kommst Du da nicht weiter, d.h. Du
wirst da ein paar declare-Statements benötigen.

Evtl. kann Dir aber die MacOSlib weiterhelfen. Zumindest gibt es dort
Methoden und Klassen rund um Fonts. Wie viel die Dir bringen kann ich
nicht sagen.

MacOSlib: http://code.google.com/p/macoslib/

Am 22.01.2013 um 19:02 schrieb Stefan Mettenbrink:

> Stefan Mettenbrink wrote:
>
>> Hat jemand eine Idee, wie ich den Postscript-Namen der Fonts bekomme?
>
> Gibt es wirklich keine Möglichkeit, den Postscript-Namen von Fonts zu
> erhalten? Wie macht die Schriftensammlung das denn?
>
> Gruß, Stefan Mettenbrink.
>

Re: Postcript Name von Fonts
Date: 22.01.13 19:02 (Tue, 22 Jan 2013 19:02:05 +0100)
From: Stefan Mettenbrink
Stefan Mettenbrink wrote:

> Hat jemand eine Idee, wie ich den Postscript-Namen der Fonts bekomme?

Gibt es wirklich keine Möglichkeit, den Postscript-Namen von Fonts zu
erhalten? Wie macht die Schriftensammlung das denn?

Gruß, Stefan Mettenbrink.